2021: Schülerengagement-Aktionen statt Schülerfreiwilligentag

Rückmeldung von Schulen bis zum 19.4.2021 erbeten.

Alles bleibt anders - Die Planung eines Schülerfreiwilligentags in gewohnter Form ist, wie schon 2020, auch in diesem Jahr nicht möglich.

Daher lädt die initiierende Thüringer Ehrenamtsstiftung Schulen und gemeinnützige Einrichtungen ein, Freiwilligenaktionen mit Schülern flexibel durchzuführen. Die Aktionen werden dem Schülerfreiwilligentag zugeordnet und können auch über diesen abgerechnet werden.

Als vermittelnde EhrenamtsAgentur erbitten wir die Info der Schulen, bzw. Klassenleiter, ob die Schüler/innen grundsätzlich Lust und Ressourcen zur Teilnahme an solchen Aktionen haben. 

Rückmeldung bitte bis zum 19. April.

Da wir wissen, wie schwierig sich die derzeit ständig wechselnden Voraussetzungen auf eine verlässliche Planung auswirken, möchten wir alle Optionen für eine Beteiligung offenhalten. Kleine Aktionen, kleine Gruppen oder einzelne Schüler - wer sich engagieren möchte, dem vermitteln wir gerne einen Termin und Einsatzort. Über eigene Vorschläge für Einsatzstellen freuen wir uns selbstverständlich. 

Teilnehmen können: Schülerinnen und Schüler Weimarer Bildungseinrichtungen, ab Klassenstufe 7, nach vorheriger Anmeldung über die Schule/Klassenleiter. Bis einschl. Klassenstufe 6 können Aktionen nur mit Begleitperson vermittelt werden. 

Das Angebot der Einsatzstellen unterliegt der Durchführbarkeit der AHA-Regeln.

ANMELDUNG: EhrenamtsAgentur Weimar
Stefanie Lachmann, Telefon: 03643/815600 , E-Mail: ehrenamt[at]buergerstiftung-weimar.de  


Bei einem Schüler-Freiwilligentag engagieren sich Schüler und Schülerinnen freiwillig für mehrere Stunden in einer gemeinnützigen Einrichtung. Den jungen Menschen werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich angeboten und vermittelt.

Seit 2008 wird der Thüringenweite Aktionstag von der EhrenamtsAgentur für Weimar organisiert.

Der Schülerfreiwilligentag hat sich in Weimar etabliert. Seit seiner Entstehung 2008, von einer Einsatzstelle mit einer engagierten Schulklasse, ist er in nur wenigen Jahren, auf mehrere hundert engagierte Schüler in über 30 Einsatzstellen, angewachsen. Vom Aktionstag angeregt, fanden so auch freiwillige Einsätze von Schulklassen und Schülergruppen außerhalb des Schülerfreiwilligentages statt.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme? Schulen  oder Anbieter gemeinnütziger Einsatzstellen nehmen bitte Kontakt mit uns auf.