MachBar - Mitmachen. Aber wo?

Das fragen sich häufig Menschen, die auf der Suche nach einem freiwilligen Engagement sind.
Welches Ehrenamt passt zu mir? Wer sind die Leute, die meine Hilfe möchten? Was gibt es in der jeweiligen Einrichtung konkret für mich zu tun?

Im Rahmen der MachBar ermöglicht die EhrenamtsAgentur Einsatzstellen und interessierten Freiwilligen, sich in lockerem Rahmen zu treffen und dabei unverbindlich übereinander zu informieren. Nach einem alkoholfreien Begrüßungscocktail stellen maximal vier Einrichtungen in jeweils 10 Minuten sich selbst und ihre Gesuche nach Freiwilligen vor. Beim anschließenden Abend-Imbiss können Fragen gestellt und persönliche Kontakte geknüpft werden.

Die MachBar findet an vier Terminen im Jahr statt und ist kostenfrei.
Gastgeber: EhrenamtsAgentur Weimar // VHS-Weimar

Sie möchten Ihre Einrichtung oder Gesuche nach Ehrenamtlichen im Rahmen der MachBar vorstellen? Bitte wenden Sie sich an: Kontakt


So war die 11. MachBar am 10.9.19

Historie - Literatur - Plastikmüll - Café und Begegnung

"Ich fand es sehr spannend, weil die Angebote sehr vielfältig waren", resümiert eine junge Frau, die schon mehrfach Gast der MachBar war.
Angekündigt hatten sich die Max-Zöllner-Stiftung, der Verein zur Leseförderung und Literaturverständnis (ehem. Steinboss-Spielzeugladen), Sabrina Hoffmann mit dem World Cleanup Day und Gabriele Rabe vom Café International.
Alle vier stellten ihre Einrichtungen und konkreten Gesuche nach Freiwilligen vor. Stefanie Lachmann und Anja Pfotenhauer von der veranstaltenden EhrenamtsAgentur freuen sich sehr, dass die MachBar auch beim elften Mal so gut besucht ist. "Für mich war beeindruckend, dass sich so unterschiedliche Menschen finden und etwas machen wollen." Was für ein schönes Zitat einer weiteren Besucherin des Abends.
Die nächste MachBar findet am 12. November statt.

Historie und Finanzen: Max-Zöllner-Stiftung

Max-Zöllner-Stiftung

Ulrike Richstein vom Vorstand der Zöllner-Stiftung

Er ist überall in Weimar: Max Zöllner. Ein Viertel, eine Straße, eine Stiftung für sinnesbehinderte Menschen, in die er zu Lebzeiten sein ganzes Geld steckte. Was hat ihn dazu veranlasst, wer war dieser Mann? Erklärende Unterlagen gingen zu Kriegszeiten verloren. Ulrike Richstein, vom Vorstand der Max Zöllner-Stiftung, sucht eine Person, die die Archivarbeiten zum Thema unterstützen/übernehmen möchte, vielleicht auch im Rahmen einer Studienarbeit.

Ein weiteres wichtiges Feld für Stiftungen: die Finanzen. Für die Sanierung der Zöllner-Gräber oder für die Anpflanzung einer Hecke um eine der Zöllner-Immobilien, wird dringend Geld benötigt, das aus stiftungsrechtlichen Gründen nicht aus dem Stiftungskapital entnommen werden darf. Gesucht wird dafür eine Person, die Interesse hat, sich hinter die Beschaffung der Finanzen solcher Aufgaben zu klemmen, geeignete Fördertöpfe oder Spender dafür aufzutun und im Idealfall die Realisierung der Projekte zu begleiten.

Kontakt: Max Zöllner Stiftung, Gutenbergstraße 29a, 99423 Weimar
Ulrike Richstein, Mail: info@max-zoellner-stiftung.de

Ladendienst und Organisation

Steinboss, Tuckermanns Töchter, Verein zur Leseförderung und Literaturvermittlung e. V.

Anja Tuckermann mit dem Foto ihres Vaters, der ehemaligen Seele des Steinboss-Ladens

Ein Verein mit unglaublich langem Namen, dessen Verkürzung allerdings in Sicht sei, bemerkt Anja Tuckermann augenzwinkernd.

Das altbekannte Spielzeuggeschäft bietet seit der Wende Raum zum Lesen, Spielen und Wohlfühlen für Kinder. Nach dem Tod des Gründers Steinboss Senior, führen seine Töchter mit Hilfe ehrenamtlicher Helfer den Laden weiter. Der Laden dient nun dem neu gegründeten Verein. Kinderbuchautoren werden eingeladen, Kindern dort vorzulesen und sie in ihre Literatur mit einzubeziehen.

Für die Organisation der Lesungen und Anfragen an Autoren wird Hilfe gesucht. Außerdem werden dringend mehr Ehrenamtliche zur Erweiterung und Abdeckung der Öffnungszeiten des Ladens in der Karlstraße 6 in Weimar gebraucht. Wer kann Kleinigkeiten reparieren oder die Werbung für die Lesungen in der Stadt verteilen? Wer möchte Werbung in Kindergärten und Schulen für besondere und nachhaltige Spielzeuge, die es zum Teil nur bei Steinboss zu kaufen gibt, machen, um mit deren Erlös den Verein zu unterstützen?

Kontakt: Steinboss, Tuckermanns Töchter, Verein zur Leseförderung und Literaturvermittlung e. V., Karlstraße 6, 99423 Weimar

Kampf dem Müll am 21. September

Sabrina Hoffmann holt den Cleanup Day nach Weimar

Sabrina Hoffmann macht sich für das Klima stark.

Am Samstag, dem 21. September, ab 9:30 Uhr, treffen sich alle Helfer*innen auf dem Goetheplatz, die diesen Tag, der als Word Clean Up Day weltweit an diesem Datum stattfindet, unterstützen möchten. Die Freiwilligen erhalten dort Säcke, Greifer, Handschuhe und das nötige Know-how von Vertretern der Abfallwirtschaft. Fünf Routen durch die Innenstadt sollen gemeinsam von Müll befreit werden. Die ganze Aktion endet um 13:00 Uhr am Startort. Dort werden die Beteiligten Resümee ziehen und mehr über Plastikvermeidung und umweltfreundliche Verpackungsalternativen erfahren. Einen Imbiss sponsert die Erzeugergemeinschaft Weimar. Die Aktion wird unterstützt von regionalen Umweltverbänden und der Stadtwirtschaft und hoffentlich von vielen freiwilligen Helfer*innen, die sich an der Abfalljagd beteiligen werden.

World Clean Up Day Weimar, 21. September, 9:30 Uhr, Goetheplatz Weimar.

Kontakt: Sabrina Hoffmann, Tel. 0176-83820606, Facebookveranstaltung

Hilfe im Café International und für geflüchtete Frauen

Caritas, Flüchtlingssozial- und Migrationsarbeit Weimar

Immer auf der Suche nach ehrenamtlicher Unterstützung: Gabriele Rabe

Gabriele Rabe, neue Ehrenamtskoordinatorin der Caritas, lädt interessierte und Menschen, die sich engagieren möchten, ins Café International ein. Dienstags und donnerstags, 15 bis 18 Uhr, ist dieses geöffnet. Es bietet Nachhilfe, Sportangebote oder einen offenen Treff an. Für den ehrenamtlich organisierten Kaffeebetrieb werden Menschen gesucht, die Kaffee kochen, Kuchen ausgeben, Nachhilfe geben (alle Stufen) oder einfach nur Gesprächspartner sein möchten für Geflüchtete, die dort ihr Deutsch verbessern möchten.
Besonders wird nach Unterstützung für die Angebote für geflüchtete Frauen gesucht. Für das Sportangebot, das einmal die Woche in Schöndorf stattfindet, aber auch für die Zeit während der Sprachkurse für Frauen, werden dringend Kinderbetreuerinnen gesucht, die den Frauen eine Teilnahme ermöglichen.

Kontakt: Gabriele Rabe, Koordination Ehrenamt, Caritasverband für das Bistum Erfurt e.V.
Flüchtlingssozial- und Migrationsarbeit Weimar, Thomas-Müntzer-Straße 18, 99423 Weimar
Tel. 03643/4585400 oder 0176/47 35 87 27, Mail: Rabe.G[at]Caritas-Bistum-Erfurt.de

 


Vergangene Veranstaltungen:

2019

  • 10.09.: Max-Zöllner-Stiftung, Steinboss Tuckermanns Töchter - Verein zur Leseförderung und Literaturvermittlung e. V., World Clean Up Day Weimar, Caritas, Flüchtlingssozial- und Migrationsarbeit Weimar
  • 09.04.: Stadtsportbund Weimar, Mehrgenerationenhaus Weimar-Schöndorf, Schola Cantorum Weimar, Tierschutzverein Weimar e.V.
  • 26.02.: Verband kinderreicher Familien Thüringen e.V., Förderverein Buchenwald e.V., Teilhabezentrum Weimar des twsd, Jugendtreff Café Conti (Team Jugendarbeit)

2018

  • 21.11.: Hospizdienst des twsd (Trägerwerk soziale Dienste), LebensLernOrt Mühle am See, Natürlich Gesund e.V. - Verein zur Förderung ganzheitlicher Gesundheit, Jugendclub Kramixxo & Waggong
  • 11.09.: EJBW (Europ. Jugendbegegnungsstätte Weimar), Culture Goes Europe (Austauschprogramm), Bürgerstiftung Weimar (Vorstand), EhrenamtsAgentur mit Projekten des Freiwilligentages
  • 17.04.: Weimars Gute Nachbarn (Seniorenbegleiter), JenaPlan Schule (Förderverein), Wir sind Paten (Patenprogramm)
  • 08.02.: Weimarer Mal- und Zeichenschule, Handwerkerchor Weimar, Frauenzentrum Weimar, "Verrückt, na und?" (Schulprojekt der FAW)

Infos unter Presse 2018

2017

  • 24.10.: Zu Gast: We Dance e.V. (integratives Tanzprojekt), WIR e.V. (Wohnen im Ruhestand), SOS Familienzenturm (Abt. Familiencafé), ARRIVE (Patenschaftsprogramm)
  • 22.08.: AWO Kreisverband, ExIn (Selbsthilfe), Radio Lotte e.V. (Stadtradio), EhrenamtsAgentur mit Projekten des Freiwilligentages
  • 09.05.: DRK Kreisverband, Café International (Caritas), Other Music Academy (Yiddish Summer), Nabu (Naturschutzbund, Abt. Jugend)
  • 15.02.: Tafel Plus (Diakonie/Weimarer Tafel), Freiwillige Feuerwehr Weimar, Lebens-Hilfe-Werk Weimar-Apolda, ADFC Weimar (Allg. dt. Fahrradclub)

Infos unter Presse 2017