Beitrag von Stefan Kempf (Salve TV - Regiolounge) vom 5.9.2018

Ungewollte Rekorde...

... zur elften Ausgabe des Weimarer Schülerfreiwilligentages am 7. Juni 2018

 

10 Schulen und Bildungseinrichtungen Weimars mit ca. 550 Schülern hatten sich für den Aktionstag angemeldet. Über 700 Plätze standen in ca. 50 Einsatzstellen zur Wahl. Der Aktionstag hat sich herumgesprochen, was jedes Jahr, ganz ohne Werbung, zu einer höheren Anmeldezahl führt.

Den Auftakt machte das Förderzentrum Sehen mit einem Pflegeeinsatz auf dem Spielberg in Weimar-Nord, Wege wurden gereinigt, Büsche beschnitten, Gras gesammelt. Am 5. Juni starteten dort 14 Schüler der Klassen 1. - 10. mit Unterstützung von Mitarbeitern des Betriebshofs und des Schulfördervereins.

Am 7. Juni wurden die Klassen 5a und 6a des Humboldtgymnasiums zur Olympiade mit Senioren im AWO Seniorenzentrum "Am Paradies" und auf dem Geländes des IG Papiergraben tätig. Der Ortsverein Tröbsdorf und die AWO Kita Sonnenschein bekamen Unterstützung von der 5b für Pflegearbeiten im Außengelände und bei der Betreuung des Kita-Sportfests. Vier weitere Klassen des Humboldtgymnasiums und 7 Klassen des Goethegymnasiums nutzten den Schülerfreiwilligentag, um sich einzubringen. Das Schillergymnasium, die Pestalozzi Regelschule und die TGS Carl-Zeiss, aktiv auf dem Gelände des Jugendclubs Kramixxo, waren mit jeweils mit einer Klasse dabei.

Zwei Erstlehrjahrsklassen der DEB wurden mit 34 Schülern auf dem eigenen Schulgelände aktiv sowie die Grund- und Regelschule Schöndorf mit insgesamt 160 Schülern. Die Grundschüler hatten dort sportliche Spiele für die zu erwartenden Schulanfänger vorbereitet oder waren in den beiden Schöndorfer Kindergärten zum Vorlesen unterwegs. Dazu wurden traditionell die Wege und Grünanlagen rund um das Schulgelände von Müll befreit.

Schirmherr des Schülerfreiwilligentages war wiederholt Peter Kleine, dieses Jahr in seiner neuen Funktion als Oberbürgermeister. Etliche Teilnahmeurkunden tragen seine Unterschrift.

Großer Dank gilt den Anbietern und Betreuern der Einsatzstellen, den vermittelnden Lehrern und auch denjenigen Eltern, die sich als Begleitpersonen zur Verfügung gestellt haben.

Die EhrenamtsAgentur hofft, dass alle Beteiligten einen angenehmen und ereignisreichen Tag hatten und auch 2019 wieder mit im Boot sind.

Fotos: Schülerreporterteam der EhrenamtsAgentur (Jade, Klara, Marcel, Philipp, Lucie, Moritz und Konrad), Charlotte Lückhoff und Stefanie Lachmann.

Bücherflohmarkt betreuen in der Stadtbücherei
Bücherflohmarkt betreuen in der Stadtbücherei
Bücherflohmarkt betreuen in der Stadtbücherei
Tresendienst im Café International
Kinderbetreuung im Café International
Geländepflege auf dem Spielberg
Geländepflege auf dem Spielberg
Zimmerservice in der Jugendherberge
Das Schülerreporterteam der EhrenamtsAgentur
Einsatz auf der Obstwiese in Holzdorf
Einsatz auf der Obstwiese in Holzdorf
Einsatz auf der Obstwiese in Holzdorf
Einsatz auf der Obstwiese in Holzdorf
Großreinemachen in der Other Music Academy
Großreinemachen in der Other Music Academy
Geländeteam Papiergraben
Radioreporter bei Radio Lotte
Gartenpflege im Seebach Stift
Sportfest in der Kita Sonnenschein
Rollstuhlausflug in die Stadt mit Bewohnern des Sophienhauses
Rollstuhlausflug in die Stadt mit Bewohnern des Sophienhauses
Einsatz auf dem Sportplatz Lindenberg
Einsatz auf dem Sportplatz Lindenberg
Aktion "Sauberes Katzenhaus" im Tierheim
Garteneinsatz in der Villa Wilhelmina
Barfußpfad der Villa Wilhelmina erneuern
Vogelhäuschen bauen mit dem Öko-Treff e.V.
Vogelhäuschen bauen mit dem Öko-Treff e.V.
Vogelhäuschen bauen mit dem Öko-Treff e.V.
Vogelhäuschen bauen mit dem Öko-Treff e.V.
Wald- und Wiesenpflege auf der Marienhöhe mit Jolka
Einsatz für den fairen Handel im Weltladen
 

Sportliche Stunden im Rot-Kreuz-Heim

Klick auf das Bild leitet zu den Fotos auf der RK-Website

Foto: Rot-Kreuz-Heim Weimar
mdr-Bericht über die Wheelmap-Aktion mit Weimars Gute Nachbarn und der FA Weimar

Die Idee

Bei einem Schüler-Freiwilligentag engagieren sich Schüler und Schülerinnen freiwillig einen Tag oder Nachmittag lang in einer gemeinnützigen Einrichtung.
Den jungen Menschen werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich angeboten und vermittelt.

Der Tag ist initiiert von der Thüringer Ehrenamtsstiftung und wird von lokalen Partnern vor Ort an verschiedenen Standorten Thüringens durchgeführt.

Verantwortlichkeiten

Die EhrenamtsAgentur

  • wirbt die Einsatzstellen für die jungen Freiwilligen aus Weimarer Schulen
  • nimmt die Anmeldungen der Schüler entgegen und vermittelt die Kontakte zu den Einsatzstellen
  • kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit für den Freiwilligentag

Die beteiligten gemeinnützigen Einrichtungen

  • entscheiden, welches Projekt sie durchführen wollen und wie viele Helfer sie benötigen, bzw. beschäftigen können
  • sind verantwortlich für die praktische Durchführung der geplanten Aktionen (Bereitstellung von Anleitung und Arbeitsmaterialien, evtl. Imbiss & Getränke)

Die beteiligten Schulen

  • informieren die Schüler über den Aktionstag und die Einsatzmöglichkeiten
  • unterstützen die Vermittlung der Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Wünschen und Fähigkeiten
  • Eigene Ideen, bzw. (selbstorganisierte) Einsätze ganzer Klassen können, nach Rücksprache mit der EhrenamtsAgentur, in den Rahmen des Aktionstages eingebunden werden
  • Vorstellung im Unterricht: Die EhrenamtsAgentur stellt den Aktionstag auf Wunsch live im Unterricht vor - bitte planen Sie dafür 15-20 min ein.
  • Damit die Einsatzstellenvergabe (im Mai) erleichtert wird, gibt es die Anmeldemöglichkeit über die freiNet-Datenbank der EhrenamtsAgentur. Den Link zu den Einsatzstellen erhalten die Klassenleiter von der EhrenamtsAgentur, wenn die Angebote zur Anmeldung bereit stehen
  • Nur vorab angemeldete Klassen / Schulen können am Schülerfreiwilligentag teilnehmen (Anmeldezeitraum Jan/Feb).

Versicherung

Die Schüler*innen sind während ihres Einsatzes im Rahmen des SFT über die Rahmenversicherung der Sparkasse Mittelthüringen versichert.

Sie haben Interesse am Schülerfreiwilligentag? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Hintergrund und Zielsetzung

Jungen Menschen ist das Bedürfnis zum freiwilligen Engagement nicht angeboren. Sie müssen positive Erfahrungen damit machen und es erlernen. In der Regel lernen sie es durch Vorbilder in der Familie, im Kreise der Verwandten und der Freunde oder in ihrem weiteren sozialen Umfeld wie z. B. im Verein, in Organisationen oder in Interessengruppen. Der Schülerfreiwilligentag kann Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit geben, selbst zu erfahren, wie viel Freude freiwilliges Engagement machen kann und inwiefern es das eigene Leben bereichert. 

Zudem kann er dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen

  • die Vielfalt der Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement kennen lernen
  • ihre sozialen und praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen
  • lernen, Verantwortung zu übernehmen und Verbindlichkeiten einzuhalten
  • Ideen für ihre berufliche Entwicklung gewinnen oder prüfen
  • für ihr Engagement und ihre praktische Tätigkeit öffentliche Anerkennung erhalten
  • Spaß beim gemeinsamen Tun erleben